diese Seite ausdrucken

Das biblische Wort für heute

Das Wort für Sonntag, 17. Dezember 2017

Herr, in der Drangsal suchten sie dich; sie flehten leise in der Bedrängnis, als deine Züchtigung sie traf.

Jesaja 26,16

Paulus schreibt:

Obwohl wir zuvor gelitten hatten und misshandelt worden waren in Philippi, wie ihr wisst, gewannen wir dennoch Freudigkeit in unserem Gott, euch das Evangelium Gottes zu verkünden unter viel Kampf.

1. Thessalonicher 2,2

 

Reisesegen

Jahreslosung 2008

Und nun, bevor Du gehst,

wünsch' ich Dir,

  • dass Du Dich erholst. - Sag nicht einfach: "Werd' ich schon..."

Ich wünsch' Dir,

  • dass Du trotz der Reisevorbereitungen, trotz der voll gepackten Koffer, die so schwer sind und doch nur das Notwendigste enthalten: die Anziehsachen für jedes Wetter, die -zig Schuhe, die Bücher, die Du immer mal lesen wolltest, die Spiele von Weihnachten, zu denen Du nie Zeit gefunden hast, den Reiseproviant und die Kulturführer, ...
  • dass Du trotz Deiner Angst, zur Ruhe zu kommen, Deinem Druck, alles nachzuholen, wozu Du im Alltag nie kommst, dort, wo Du hinfährst, auch wirklich ankommst!
 

Ich wünsch' Dir,

  • dass Du dort ein Stück Ballast abwerfen kannst und spürst,
  • dass ein Pullover und ein Paar Schuhe Dich länger tragen als Du es Dir vorstellen könntest,
  • dass Du, ohne einer Pflicht die Zeit zu stehlen, aufs Meer schauen wirst oder eine Weile die Maserungen eines Holztisches bewunderst.

Dann, wenn Ruhe einzieht und sich in Dir breit macht, wenn die Zeit mehr wird, die Dich nicht mehr hetzt, atme sie ein, diese Augenblicke.

Geh noch nicht,

ich will Dir noch das Wichtigste für eine Reise mitgeben:

Ich wünsch' Dir

Gottes Segen, die Kraft, die zur Ruhe verghilft!

Ich wünsch' Dir,

dass Du IHN und Dich findest!

(Fanny Dethloff-Schimmer)